Die Camping Info Seite für Reisemobile, Wohnmobil-Liebhaber!
Wir haben die neuesten Nachrichten, Bewertungen und Camping-Tipps für Reisemobile, Kastenwagen, Alkoven, Wohnmobil !

Wohnwagen-Vorstellungen

Ein Wohnwagen (auch: Caravan) ist ein Anhänger, der so ausgestattet ist, dass man darin auf Reisen und im Urlaub wohnen kann. Wesentlicher Unterschied zu den Wohnmobilen (Reisemobilen) ist das Fehlen eines eigenen Antriebs. Anhängergespanne unterliegen in den meisten Ländern Geschwindigkeitsbeschränkungen (typisch 80 bis 100 km/h).

Wohnwagentypen

Wohnwagen gibt es in verschiedenen Grundversionen*:

  • als Zeltklapp-Wohnwagen, der eigentlich ein aus einem Anhänger ausklappbares Zelt ist (Beispiel: Faltmeister, Klappfix, Rhön Universal),
  • als Teardrop-Anhänger in Tropfenform, auch als Motorradanhänger.
  • als Klapp-Wohnwagen, der immerhin feste Seitenwände hat, aber während der Fahrt die Benutzung des Innenspiegels im Zugfahrzeug ermöglicht und vor allem aerodynamische Vorteile hat (Beispiel: die Wagen der französischen Fa. Esterel),
  • als Wohnwagen mit Hubdach, der für die Dauer der Fahrt eine etwas geringere Höhe hat als im Wohnbetrieb (Beispiel: Eriba Touring-Serie von Hymer),
  • als klassische Wohnwagen, dessen Wände feststehen.

Die ersten drei Kategorien sind in nur sehr geringen Stückzahlen vertreten. Häufiger werden Hubdach-Wohnwagen angetroffen, welche von mehreren Herstellern angeboten werden. Der ganz überwiegende Anteil der Wohnwagen fällt aber in die letzte Gruppe der „klassischen“ Wohnwagen.

Bei den klassischen Wohnwagen wird mitunter zwischen

  • Mini-Wohnwagen,
  • Touring- oder Reisewohnwagen – die häufigste Variante – und
  • Groß- oder Luxus-Wohnwagen, die nur von entsprechend großen und kräftig motorisierten Zugfahrzeugen gezogen werden können

     

Wohnwagen-Vorstellungen

 Trend 1: Leichtbau dank neuer Materialien und Grundrisskonzepte

Mit seiner neuen Aufbau- und Produktionstechnik setzte Knaus mit dem 2016 präsentierten Travelino bereits deutliche Akzente. 2017 wurde das noch getoppt mit dem Wohn-Transporter Knaus Deseo. Mit ihrer selbsttragenden, leichten Rahmenbauweise waren sie auch diesmal wieder DIE Highlights.

Nach dem Motto "es sich auf kleinem Raum gemütlich machen" präsentierte sich Dethleffs Coco auf dem Caravan Salon 2018. Dahitner steckt ein Konzept, dass sich durch Variabilität und niedriges Gewicht profilieren soll. Mit 635 Kilo und einem zulässigen Gesamtgewicht von 1100 Kilo greift Dethleffs damit auch Knaus Travelino an.

Trend 2: Import-Caravans mit viel Ausstattung und ungewöhnlichen Grundrissen

Ungewöhnlich geschnitten und topausgestattet präsentierten sich die Importcaracans von Lunar. In fünf Baureihen mit typischer Raumaufteilung, jedoch in leichter Bauweise mit Alu und Styropor will die Marke Treffer auf dem Kontinent landen.

Elektrohydraulische Stützen gehören ebenso zum Standard wie auch Warmwasserheizung, TV-Gerät, Radio mit Lautsprechern, Vierflammkocher mit Ofen und Mikrowelle, Detektoren für Rauch und Gase, ein GPS-Tracker, ATC und einiges mehr. Für vollendeten Luxus fehlen nur Mover und Klimaanlage. Beeindruckend ist zudem das Raumgefühl im lichtdurchfluteten Bug und die weitläufige Sitzlandschaft.

Lesen Sie auch den detaillierten Bericht von Ingo Wagner auf Caravaning.de oder schauen unser unser Vorstellungs-Video zum Knaus Deseo 2018

Wohnwagen-Vorstellungen - KNAUS DESEO 2018 - Multifunktionaler Lademeister Wohnwagen - Roomtour

 


* Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Wohnwagen